Karriere

Für unseren Kanzleistandort Stuttgart suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen

  • Patentanwaltskandidaten (m/w/d)
    Sie verfügen über einen sehr guten Universitäts-Abschluss (Master oder Diplom, gerne auch Promotion) der Physik, alternativ des Ingenieurwesens, breites technisches Verständnis und Formulierungsgeschick auf Deutsch und Englisch.
    Sie werden bei uns sowohl in der Breite des patentanwaltlichen Tätigkeitsspektrums als auch in der juristischen Tiefe anhand praktischer Fälle zum deutschen Patentanwalt und European Patent Attorney ausgebildet. Wir bilden für den Eigenbedarf aus und streben eine langfristige Zusammenarbeit mit Ihnen an.

 

  • Auszubildenden zum Patentanwaltsfachangestellten (m/w/d)
    Sie zeichnen sich durch präzises Arbeiten, freundliche Kommunikation auf Deutsch und Englisch und sicheren Umgang mit gängigen Office-Programmen aus. Eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder ein sehr guter Realschulabschluss dienen als Ausweis Ihrer Qualifikation.

 

Bewerbungen von qualifizierten

  • Patentanwaltsfachangestellten (m/w/d)
    sind uns immer willkommen. Gerne prüfen wir anhand Ihres Profils Ihre Einsatzmöglichkeiten bei uns. Auch für Bewerbungen von Rechtsanwaltsfachangestellten (m/w/d) sind wir offen.

 

Für das weitere Wachstum unserer Kanzlei sind wir auch an der Zusammenarbeit mit einem

  • Patentanwalt (m/w/d)
    interessiert. Die Modalitäten Ihrer Tätigkeit bei uns stimmen wir gerne mit Ihnen ab.

 

Als eine der führenden Patentanwaltskanzleien Süddeutschlands bieten wir Ihnen das ideale Umfeld für Ihren nächsten Karriereschritt. Bei uns finden Sie moderne Arbeitsplätze zu ausgezeichneten Konditionen in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands. Unser Team besteht derzeit aus 12 PatentanwältINNen, die von 33 MitarbeiterINNEn unterstützt werden. Das Büro Stuttgart befindet sich im Stuttgarter Engineering Park (STEP) in Stuttgart-Vaihingen, einem Standort mit sehr guter Verkehrsanbindung und hervorragender Dienstleistungsinfrastruktur.

Werden Sie Teil unseres starken Teams. Wir freuen uns auf Sie!

Bitte wenden Sie sich an Herrn Patentanwalt Dipl.-Ing. Schmitt
E-mail: bewerbung@ksmpatent.de

 

 

Hinweise zur Datenverarbeitung für den Bewerbungsprozess:

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Kohler Schmid Möbus Patentanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Kanzlei Stuttgart
Gropiusplatz 10
D-70563 Stuttgart
Tel. + 49 (0)711 784730
Fax + 49 (0)711 7800996
E-Mail: stuttgart@ksmpatent.de

Kanzlei Reutlingen
Kaiserstraße 85
D-72764 Reutlingen
Tel. + 49 (0)7121 4330890
Fax + 49 (0)7121 43308920
E-Mail: reutlingen@ksmpatent.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten der Kohler Schmid Möbus Patentanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB wie folgt:

Kohler Schmid Möbus Patentanwälte
Partnerschaftsgesellschaft mbB
zu Händen des Datenschutzbeauftragten
Gropiusplatz 10
D-70563 Stuttgart
Tel.: + 49 (711) 78473 – 85
E-Mail: datenschutz@ksmpatent.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung der Daten, die wir von ihnen selbst erhalten haben, erfolgt zum Zweck der Vertragsanbahnung  im Rahmen von konkreten Ausschreibungen oder Initiativbewerbungen.  Die Datenverarbeitung dient der Begründung des Beschäftigungsverhältnisses, die spezielle Rechtsgrundlage ergibt sich aus Art. 88 Abs. 1 DS-GVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG (neu).

Datenkategorien und Datenherkunft: Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten, die wir von ihnen selbst erhalten haben:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)

Zusätzlich werden weitere Informationen, die für die Entscheidung über die Bewerbung erforderlich sind, gespeichert soweit Sie uns diese mitteilen.

Empfänger: Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt.

Dauer der Speicherung:  Bei einer Absage werden die Daten nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht, es sei denn Sie haben uns eine Einwilligung für eine längere Speicherung erteilt. Im Übrigen werden die Daten nur noch bei Vorliegen sonstiger gesetzlichen Gründen aufgrund von speziellen arbeits-, steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus AGG, HGB, StGB, oder AO) archiviert.

Rechte der betroffenen Person: Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit. Außerdem steht Ihnen nach Art. 14 Abs. 2 Buchstabe c in Verbindung mit Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO beruht.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.